Archiv für den Monat: Juni 2012

Doris will nageln…

Doris Leuthard meint im Echo der Zeit zweimal, dass die Sache jetzt in einem Gesetz «genagelt» werde. Gemeint ist die zweite Röhre am Gotthard, die gebaut werden soll um die erste zu sanieren. Danach sollen beide in Betrieb bleiben ohne die Kapazität zu erhöhen. Ich glaube nicht recht daran, denn Gesetze lassen sich ändern. Wenn einmal beide Röhren da sind, ist die Verlockung zu gross: Zuerst würde man «ausnahmsweise» an Ostern und am Anfang und Ende der Sommerferien alle vier Spuren befahren lassen…

Die Sache ist noch nicht genagelt! Es gibt nicht nur die Verfechter von Umwelt- oder Alpenschutz, die für sich allein wohl nicht ganz mehrheitsfähig sind. Gegen eine zweite Röhre werden sich aber auch alle aussprechen, die um andere Projekte fürchten und nach den beiden teuren Neat-Röhren nicht Milliarden (von 2,8 Mia. Franken ist zur Zeit die Rede – wetten, dass es mehr würde?) in weitere Löcher durch die Alpen stopfen wollen. Es wird schwierig für Frau Leuthard. Am besten legt sie gleich den Hammer weg, damit kommt sie nicht durch den Granit. Ein Referendum ist sicher und wird zu gewinnen sein.

Verwandte Beiträge: